• Materialgruppen-Entwicklungsmaterial

  • Maria Montessori entwickelte ihre Materialien, indem sie Kinder bei ihrem Tun beobachtete und aus den Erfahrungen, die sie während der Arbeit mit diesen sammelte. Jede Materialgruppe für sich erfüllt unterschiedliche Aufgaben. So erfährt das Kind über die Arbeit mit dem Sinnesmaterial Ordnung, Struktur und Klarheit aus der Fülle von Eindrücken, die es in der frühen Kindheit absorbiert hat. Montessori betrachtet unsere Sinne als „„Tore zur Welt“. Mit dem Material bekommen die Kinder den Schlüssel zu diesen Toren. Die Übungen des praktischen Leben verhelfen dem Kind zu mehr Selbstständigkeit und Unabhängigkeit, indem das Kind für sich selbst (z.B. Masche binden), die Umgebung (Blumen pflegen)und die Gemeinschaft (Jause schneiden) Sorge tragen lernt. Didaktisch aufbereitete Materialien aus den Bereichen Sprache, Schrift und Mathematik ermöglichen dem Kind, abstrakte Lerninhalte begreifbar zu machen. So kann das Kind beispielsweise das Alphabet mit Hilfe der Sandpapierbuchstaben nachfühlen oder sich das dekadische System mit den goldenen Perlen erfahrbar machen. Arbeiten aus dem Bereich Natur/Kultur/Kunst und Musik ermöglichen dem Kind beobachtbare Phänomene anhand von Experimenten zu studieren, vom großen Ganzen (z.B. dem Erde-Globus) ins Detail (Kennenlernen der Länder eines Kontinetes) zu gehen. Erkenntnisse aus den naturwissenschaftlichen Bereichen können gesammelt werden, und in Folge beginnt das Kind Ordnungen zu durchschauen und ein Verständnis für die Welt und deren Lebenswesen zu entwickeln. All dies sind Erfahrungen, die eine wesentliche Voraussetzung für ein friedliches Miteinander darstellen.

    Wie wir das leben:

    In unserem Kinderhaus stehen den Kindern nahezu alle Montessori-Materialien für das Alter von 3-6 Jahren zur Verfügung. Sie sind in Regalen, die für die Kinder gut erreichbar sind, geordnet. Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder diese immer am selben Platz vorfinden können – denn eine äußere Ordnung führt bekanntlich auch zur inneren Ordnung. Regelmäßig und nach Interesse der Kinder, ergänzen bzw. tauschen wir Materialien aus und achten darauf, dass diese ästethisch ansprechend sind.

error: Content is protected !!