• Die Rolle der PädagogInnen

  • „„Wir sind hier, um diesem Leben, das allein in die Welt gekommen ist, die zur Entwicklung notwendigen Mittel anzubieten, und wenn wir das getan haben, müssen wir diese Entwicklung respektvoll abwarten.“

    — Montessori
  • Maria Montessori hat  in ihrer Pädagogik dem Erwachsenen eine wichtige Rolle beigemessen. Dabei ist eine achtsame, liebevolle und authentische Haltung im Umgang mit Kindern wesentlich. Die Aufgabe des Erwachsenen liegt darin, dem Kind einerseits Hilfe anzubieten, wenn es diese wirklich braucht, andererseits aber nur soviel, dass es den nächsten Schritt selber gehen kann und sich beim Kind dadurch Freude, Eigenverantwortlichkeit, Selbsttätigkeit und Vertrauen in das eigene Tun entwickeln können. Daher kommt der genauen Beobachtung in der Montessori Pädagogik eine bedeutsame Rolle zu.

    Die Bitte eines Kindes an Maria Montessori: „„Hilf mir es selbst zu tun“  macht das zuvor beschriebene, in wenigen Worten anschaulich. Ebenso wichtig ist die Vorbereitete Umgebung, sowie die genauen Kenntnisse zu den Entwicklungsmaterialien und das Wissen darum, diese dem Kind zum richtigen Zeitpunkt anzubieten. Der Erwachsene bringt das Kind mit dem Material in Beziehung und übt sich danach in Zurückhaltung und Beobachtung, wobei er hierbei aber völlig präsent sein muss.

    Wie wir das leben:

    Wir nehmen das Kind und seine Bedürfnisse ernst. Wir sorgen für eine ästhetisch ansprechende Umgebung und achten darauf, jedem Kind, nach seinen Interessen und seiner Entwicklung, im passenden Moment das richtige Entwicklungsmaterial anzubieten. Wenn wir bemerken, dass das Kind Unterstützung zum Beispiel bei sozialen Prozessen benötigt, sind wir als Begleiter da. Selbstreflexion in Form von Supervision, sowie  fachliche und persönliche Weiterentwicklung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

    „„ Sie müssen geduldig und entsprechend umsichtig in ihrer Beobachtung sein, über Einfühlungsvermögen, Sachverstand, Selbstdisziplin, Humor und Phantasie verfügen und dem Kind Achtung entgegenbringen.“

    — Montessori
error: Content is protected !!